Für den Inhalt dieser Seite ist eine neuere Version von Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen




April 2010 - Presseartikel in der Fachzeitschrift Werbetechnik 2/2010

In der Ausgabe 2/2010 der Fachzeitschrift Werbetechnik ist ein zweiseitiger Artikel über T.O.S.O.R. - Thomas Weber erschienen.
Hier ein kleiner Auszug aus dem Artikel:


Fachzeitschrift Werbetechnik " Wo das Handwerk aufhört und die Kunst beginnt, ist eine alte Streitfrage, denn oft gehen die beiden vermeintlichen Gegensätze nahtlos ineinander über. Gute Handwerker schaffen oft Kunstwerke und gute Künstler müssen ihr Handwerk beherrschen, um ihre Vorstellungen umsetzen zu können. Einer von ihnen ist Thomas Weber, Künstlername Tosor.Der Hamburger Lichtkünstler beschäftigt sich seit ungefähr dreizehn Jahren mit dem Gestalten von Events und Ausstellungen. Der Name Tosor steht für „The Other Side Of Reality“ und drückt die Absicht von Thomas Weber aus, im Hinblick auf Licht und Wahrnehmung seinem Publikum neue Reize zu bieten: „Durch meine künstlerische Darstellungsweise der Dinge zeige ich den Betrachtern eine andere Sicht der Möglichkeiten und vermittle eine nachhaltige Erfahrung und Erinnerung. Eine Spezialität des Künstlers sind Lichtskulpturen, die alle Variationen eines Grundtypus sind. Zuerst baut er das Gerüst, das je nach Größe und Anforderung aus Stahl, Aluminium, Holz oder Kunststoff besteht. „Ich versuche stets, die tragenden Elemente so stabil wie generell nötig, jedoch so unscheinbar und minimal wie möglich zu bauen“, erklärt er.“


Den vollständigen Artikel als PDF-Datei zum Download

Pdf Presseartikel Tosor



T.O.S.O.R. THE OTHER SIDE OF REALITY

Lichtskulpturen und 3D UV Bilder von Thomas Weber

Thomas Weber wurde am 06.03.1974 in Hamburg geboren.
Seine künstlerischen Talente wurden in frühester Kindheit deutlich. So begannen bereits in der Grundschule Klassenkameraden Thomas W. Angebote mit Süßigkeiten zu unterbreiten, damit er ihnen im Kunstunterricht bei Bildern und Bastelarbeiten hilft. Oft wurden Arbeiten von Thomas W. in Schulvitrinen ausgestellt.

Thomas W. verlor das dreidimensionale Sehvermögen im Alter von 14 Jahren durch einen Trampolinunfall. Doch dies förderte geradezu seine künstlerischen Ambitionen. Als recht lebhafter Teenager wirkte er bei einigen "Graffiti Battles" in und um das Hamburger Umland mit.

Seit 1994 entwickelt Thomas Weber, aka T.O.S.O.R., in Hamburg Objekt- und Lichtskulpturen. 1999 begann er mit der Herstellung von 3D UV Bilder mit diversen Techniken wie Malen, Sprühen und Tupfen. Ab dem Jahr 2000 veranstaltete T.O.S.O.R. die Eventreihe "Sternenstaub". 2005 kreierte er eine Skulptur auf dem Hamburger Hafengeburtstag. Auf der Verbraucher- und Familienmesse "Du und Deine Welt" 2006 in Hamburg veranstaltete er seine Ausstellung mit der Standskulptur "Lars vom Mars". In Form von einer überdimensionalen Alienfigur als Zelt konnten seine Werke und Skulpturen dort von innen besichtigt werden. 2007 Neukonzeptionierung der "Psychodelic" Laufgeschäfte und seit 2008 entwickelt T.O.S.O.R. Farbwechsel-Stimmungslicht-Skulpturen.




T.O.S.O.R. - Thomas Weber

Außergewöhnliche Kreativität

T.O.S.O.R. ist bekannt für seine außergewöhnliche Kreativität.
Das "Aquarius" Festival in der Hamburger Markthalle und der Messestand auf "Du und Deine Welt" sind nur einige seiner Referenzen für seine Arbeiten. Vielleicht haben Sie auch schon seine Werke gesehen, aber wussten nicht, dass er es ist? T.O.S.O.R. freut sich auf Ihre Anfrage.


Musik: RONNY ROCKSTROH - Licht + SUPERNOVA (engl. Version)

Rockstroh - Licht